von Katharina Dielenhein

Tweetup
Mit dem Handy in einer der ersten Reihen sitzen: Das geht nur während eines Tweetups.

Heute in 112 Tagen (Liebe Twitterer, schlechte Nachrichten, das sind noch 16 Montage) laden wir und unser Partner, die Rhein-Zeitung, zum zweiten Mal zu einem Tweetup ein. Dann dürfen rund 30 Twitterer live aus einer Probe des Ballettabends „Der Besuch der alten Dame“ twittern und – die Handy-Kamera immer im Anschlag – spannende Orte im Theater erkunden. 112 Tage noch. Das klingt erst einmal wie eine lange Zeit. Ist es auch: Dazwischen liegen noch zwei Theater-Premieren, eine Europawahl und die Fußball-WM in Brasilien. Innerhalb dieser 112 Tagen passiert aber noch etwas: Wir Theaterangestellte verabschieden uns für einige Wochen in die wohlverdienten Theaterferien.

Diese Ferien sind der Grund, aus dem uns der kommende Tweetup schon so früh beschäftigt. Um euch noch vor der Sommerpause eine Teilnehmerliste und weitere Infos präsentieren zu können, beginnt – wie angekündigt – in der kommenden Woche die zweite Anmelderunde. In Runde eins wurde bereits die Hälfte der Tweetup-Plätze verlost. Wer es leider nicht geschafft hat, hat nun in Runde 2 eine weitere Chance. Und auch Neutwitterern und solchen, die vom Theater-Tweetup in Koblenz erst jetzt erfahren haben, bietet sich ab kommendem Mittwoch die Gelegenheit, am Mittwoch, 10. September 2014, dabei zu sein.

Und so geht’s: Am Vormittag des 28. Mai schalten wir unter http://www.theater-koblenz.de/tweetup-anmeldung.html das Anmeldefenster frei. Dort tragt ihr bis einschließlich 17. Juni eure Daten ein und erhaltet nach dem Ende der Anmeldephase entweder eine Bestätigung oder – im Falle eines zu großen Interesses – eine Absage. Allerspätestens im Juni gibt es dann für alle Teilnehmer neue Details rund um den Tweetup im September.