Der Schaum der Tage

Puppentheater nach dem Roman von Boris Vian · Deutsch von Antje Pehnt · Fassung für das Puppentheater von Katharina Kummer

Puppentheater

Nächste Vorstellung am Donnerstag, 06. Oktober 2022 um 20:00 Uhr

Karten kaufen

Colin lebt mit einem riesengroßen Koch und mit einer winzig kleinen Maus in einer erlesenen Wohnung. Sein Freundeskreis bewegt sich in der besten Pariser Gesellschaft, sie lieben intelligente Konversation, den Jazz und den Philosophen Jean-Saul Partre. Auf einer Party lernt er Chloé kennen und sie werden ein Liebespaar: feinsinnig, großzügig, witzig, optimistisch. Zart ihre Annäherung, spektakulär ihre Hochzeit und abenteuerlich die Flitterwochen. Kaum merkbar breitet sich jedoch ein dunkler Schatten über das Glück. Denn Chloé hat sich eine bösartige Krankheit zugezogen: In ihrer Lunge wächst eine Seerose. Die kann nur am Wachstum gehindert werden, indem man sie durch den Duft kostbarster Blumen beschämt. Mit zunehmender Krankheit und dadurch versiegender Finanzen Colins verändert sich seine Wohnung. Die Wände wachsen dicht zusammen, die Böden versumpfen und die Kacheln werden blind, was auch die Maus nicht verhindern kann, wenngleich sie sich die Pfoten blutig scheuert.

Boris Vian (1920-1959) war Ingenieur, Jazzmusiker, Schauspieler und Schriftsteller. Sein surrealistischer Roman „L’Écume des jours“ erschien 1947 und wurde bereits für eine Oper und einen Kinofilm adaptiert.

Spielort

Probebühne 4

Für Jugendliche und Erwachsene geeignet

Stückdauer

ca. 2 Stunden, keine Pause

Programmheft

Sie möchten mehr erfahren? Hier gibt es das Programmheft.

zum Download

Besetzung

mit

Katharina Halus

 

Carina Wohlgemuth

Inszenierung

Katharina Kummer

Bühne und Kostüme

Julia Bosch

 

Sophia Linhart

Puppenbau

Stefanie Waldmann

weitere Puppen von

Claudia Six

 

Frank-Alexander Engel

 

Hagen Tilp

 

Lisette Schürer

Musik

Carina Wohlgemuth

Dramaturgie

Juliane Wulfgramm

Boris Vians Bestseller “Der Schaum der Tage”

Wie gemacht fürs Puppentheater: Erleben Sie eine surrealen Welt, in der Tiere, Pflanzen und leblose Objekte menschliche Emotionen widerspiegeln.

Zu den Karten