von Katharina Dielenhein

Vorhang_1
Von der Vorlage zum fertigen Vorhang: Wir haben den Prozess mit der Kamera begleitet.

Im Malsaal und in der Deko-Abteilung des Theaters Koblenz ist gerade der neue Hauptvorhang für das Große Haus entstanden. Das ist bei einem denkmalgeschützten Zuschauerraum kein einfaches und zudem ein sehr kostspieliges Unterfangen. Nur durch die finanzielle Unterstützung des Freundeskreises Theater Koblenz e.V., die die kompletten Materialkosten abdeckte, konnte dieses Projekt überhaupt in Angriff genommen werden. Am 18. Februar wird der neue Theatervorhang in seiner ganzen Pracht präsentiert: An diesem Abend wird er sich nach weiteren zwei Tagen Arbeit, an denen die beiden Vorhang-Schals eingehängt werden, zum ersten Mal vor Publikum öffnen, kurz bevor die abendliche Vorstellung von “Die Comedian Harmonists” beginnt.

Der aktuelle Vorhang ist vor knapp 20 Jahren gekauft worden. Diesmal wird das Projekt “Neuer Hauptvorhang” hingegen ausnahmslos von Mitarbeitern unseres Hauses umgesetzt – von der Grundierung des Stoffes und den intensiven Malarbeiten über die Näharbeiten bis zum Aufhängen am 17. Februar.

Unsere beiden Theatermaler Sarah Henselek und Bastian Helbach haben pro Schal knapp anderthalb Wochen Arbeitszeit investiert, unser Dekorateur Hans-Peter Israel zeichnete für die Näharbeiten verantwortlich – bei einem Stoff dieser Größe selbst an einem Theater keine alltägliche Arbeit.

Wir haben die Entstehung des neuen Theatervorhangs von Beginn an multimedial begleitet. Bei YouTube findet ihr nun ein Video, das diesen Prozess im Zeitraffer zeigt.

 

 

In der folgenden Fotoserie stehen zudem Details der Arbeiten im Fokus.

Vorhang_2 Vorhang_3 Vorhang_4 SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC Vorhang_7 Vorhang_8 Vorhang_9 Vorhang_10 Vorhang_11 SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC Vorhang_15 Vorhang_16 Vorhang_17 Vorhang_18 SAMSUNG CSC Vorhang_20