Bei der Premiere von “Tartuffe” am vergangenen Samstag haben vor allem auch die Kostüme und das Bühnenbild von Beate Zoff für Begeisterung gesorgt. Vor allem Kostüm- und Maskenbild beflügeln in dieser Inszenierung das komödiantische Spiel der Darsteller. Für euch haben wir deshalb einen Blick in unsere Maskenabteilung geworfen. Fotograf Matthias Baus hat die beiden Maskenbildnerinnen dieser Produktion, Manuela Adebahr und Yvonne Strubich, bei einer der Endproben zu “Tartuffe” begleiten dürfen. Dabei sind diese schönen Aufnahmen entstanden.

Entspannte Konzentration. Dorothee Lochner wird geschminkt.

Fifty Shades of Red (mindestens).
Der Unterarm der Maskenbinderin: Versuchsobjekt und manchmal Handtuchersatz.
Beim Nagellack legen die Darstellerinnen auch selbst Hand an.
Schauspieler Ian McMillan hier schon in seinem Kostüm. Nur Maske und Perücke fehlen noch.
Reinhard Riecke wird in der Maske zu Molières Orgon.
Eines der zahllosen Kästchen mit Arbeitsmaterial, hier unter anderen Perückennadeln und Haargummis.
Ein Blick auf einen kleinen Teil der Schminkpaletten.
Genauigkeit und Vorsicht sind gefragt.
Dieses Haarteil wird später Marcel Hoffmanns Kopf als Tartuffe zieren.
Dieses Perückenkunstwerk trägt Jennifer Tilesi Silke als Mariane.
Immer in Bewegung: die Hand der Maskenbildnerin.
Yvonne Strubich setzt Christof Maria Kaiser eine der kunstvollen Perücken auf.
Ein letzter konzentrierter Blick in den Spiegel, bevor es auf die Bühne geht.