#TweetupKO – immer wieder gut für ungewohnte Perspektiven (Instgram-Fotos: @theaterkoblenz, @janiwolf, @staatsoperberlin)

Schon länger hatten wir einen Tweetup zu einer Opernproduktion ins Auge gefasst, jetzt ist es endlich soweit. Am Montag, 24. April 2017 ab 18 Uhr geben wir einer ausgewählten Gruppe von Twitterern und Bloggern die Möglichkeit, bei einer Bühnenorchesterprobe zu Heinrich Marschners Oper “Der Vampyr” mit dabei zu sein. Anmelden könnt ihr euch ab sofort auf unserer Website.

Blut lecken beim Tweetup: Intendant Markus Dietze inszeniert die blutrünstige, romantische Oper von Heinrich Marschner, in der ein Untoter um seine Verweildauer auf Erden bangen muss. Besagter Vampir Lord Ruthwen muss der Hölle binnen 24 Stunden drei jungfräuliche Bräute opfern, für die ihm jeweils ein weiteres Lebensjahr gewährt werden soll. Scheint das zunächst noch eine lösbare Aufgabe, geht es langfristig doch schief. Die Frist des Vampirs läuft ab, von einem Blitzstrahl getroffen wird er in die Hölle geschmettert.

Keine Fahrt im Dungeon und kein Splattermovie mit literweise Kunstblut, keine Persiflage à la „Tanz der Vampire“ und keine Animation wie von Tim Burton erwartet die Theaterzuschauer – und die Twitterer. Die Oper gilt als Höhepunkt einer Modeströmung der Biedermeierzeit, als Vampirgeschichten im wahrsten Sinne des Wortes der letzte Schrei waren. Dabei ist die Musik opulent und melodiös: Anklänge an Richard Wagner und Carl Maria von Weber sind ebenso vertreten wie Annäherungen an das volkstümliche Lied und den italienischen Belcantostil. Auf jeden Fall aber verlangt diese Musik, wie auch die Regie: Proben, Proben, Proben. Chefdirigent Enrico Delamboye arbeitet intensiv und konzentriert mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie und Regisseur Markus Dietze inszeniert die Vorgänge auf der Bühne mit dem Sängerensemble und dem Opern- und Extrachor. Und die Twitterer dürfen Blut lecken beim Live-Bericht der gruseligen Ereignisse im Theater Koblenz.

Nach eingehender Werkeinführung und einem Fotostreifzug durch das Bühnenbild steht der Besuch einer Bühnenorchesterprobe an. Erstmalig können so unsere Gäste bei einem Tweetup auch die Probenarbeit mit dem Staatsorchester Rheinische Philharmonie im Orchestergraben des Theaters Koblenz erleben.

Anmeldungen sind ab sofort unter http://www.theater-koblenz.de/tweetup.html möglich.

Eindrücke von unserem ersten Tweetup 2014. Die Bilder nahmen (von links) @007Lizzie, @janiwolf und @stuuhlinger auf.

Die Blog-Artikel zu unseren vergangenen Tweetups findet ihr hier.