KÖNIG LEAR revisited
Die Neubearbeitung für das Koblenzer Ensemble

von John von Düffel

Seien wir ehrlich: An einem Shakespeare kann man nur scheitern. Die Frage ist nur, wie? Dabei haben wir hierzulande einen großen Vorteil gegenüber dem Mutterland des großen Theaterbarden, und die Engländer beneiden uns regelmäßig darum: Auf deutschsprachigen Bühnen gibt es kein Shakespeare-Original. Bei uns darf, kann und muss jeder Shakespeare-Text übersetzt, übertragen und damit transformiert werden. Und diese Heraus- und Überforderung ist zugleich eine Chance, weil jede Zeit sich damit neu und anders in die Matrix der großen Shakespeare-Werke einschreibt – von der Romantik bis heute. Immer wieder gibt es die Notwendigkeit, die Kräfte von Shakespeares Sprache, die Wucht seiner szenischen Setzungen und die Größe seiner Figuren neu aufzusuchen und heraufzubeschwören. Dieser Versuch, an den phantastischen Kern und den vibrierenden Puls seines „Lear“ heranzukommen, hat mich bei meiner Neufassung für das Theater Koblenz geleitet.

Georg Marin (König Lear) und Bühnenbildner Bodo Demelius im Gespräch (Foto: Matthias Baus für das Theater Koblenz)

Diesen Beitrag weiterlesen →

Das Theaterfest am 3. Juni 2017

Clemens Wenzeslaus errichtete 1787 sein Theater den „vicinis suis“, seinen Nachbarn, also den Koblenzern und natürlich auch deren Freunden aus Nah und Fern. Das nehmen wir uns zu Herzen und wollen feiern: mit unseren Nachbarn und Freunden, unserem Publikum, mit Kindern, Erwachsenen, Theaterhungrigen und nach Vergnügen Dürstenden. Am Samstag, den 3. Juni 2017 ab 11:00 Uhr gibt es Theatermagie, Bühnenwunder, Tanz, Musik, Gesang, Unterhaltung und Information. Die Besucher können zuschauen, mitmachen, Kostüme ersteigern, bei Essen und Trinken verweilen und den Start in das Pfingstwochenende genießen.

Continue reading →

Tweetup zu „Der Vampyr“ am 24. April

#TweetupKO – immer wieder gut für ungewohnte Perspektiven (Instgram-Fotos: @theaterkoblenz, @janiwolf, @staatsoperberlin)

Schon länger hatten wir einen Tweetup zu einer Opernproduktion ins Auge gefasst, jetzt ist es endlich soweit. Am Montag, 24. April 2017 ab 18 Uhr geben wir einer ausgewählten Gruppe von Twitterern und Bloggern die Möglichkeit, bei einer Bühnenorchesterprobe zu Heinrich Marschners Oper „Der Vampyr“ mit dabei zu sein. Anmelden könnt ihr euch ab sofort auf unserer Website.

Continue reading →

Texte für draußen: aus der Schreibwerkstatt der Identitäter

Bunte Zettel mit Stichworten liegen in der Schreibwerkstatt

Die neue Eigenproduktion der Identitäter – also des Jugendclubs des Theaters – hat den Titel „Ausgesetzt“, denn es geht raus aus dem Theater. Zusammen mit dem Publikum begeben sich die Spieler auf Wanderschaft in die Koblenzer Wildnis. Das Besondere in dieser Spielzeit: Auf dem Weg zum Stück begleitet die junge Autorin Nadine Kaufmann die Proben. So wird es neben Ausflügen ins Grüne und Survivaltraining auf der Bühne auch eine Exkursion ins szenische Schreiben geben. Eine erste Schreibwerkstatt hat schon stattgefunden. Lena Wecker, die in dieser Spielzeit ihr Freiwilliges Soziales Jahr Kultur am Theater Koblenz macht und die Assistentin der Eigenproduktion „Ausgesetzt“ ist, hat (unter anderem) die Aufgabe, neugierig zu sein. Sie hat Nadine Kaufmann über das Schreiben befragt.

Continue reading →

Fünfmal #tweetupKO – ein Mini-Jubiläum

tweetup-game
Fotos (v.l.): Markus Dietze, Theater Koblenz
Eine feste Veranstaltung in unserem Spielplan sind die sogenannten Tweetups. Zweimal im Jahr laden wir Nutzer von Twitter dazu ein, kurz vor der Premiere einer Produktion eine Probe zu besuchen. Unsere Gäste twittern dann live aus dem Großen Haus und tragen ihre Erlebnisse sofort hinaus ins Netz. Bereits zum fünften Mal fand ein solcher Tweetup gerade bei uns statt. Im Fokus stand das Musical „The Beautiful Game“ von Andrew Lloyd Webber. Wir haben den Abend in einem Storify zusammengefasst.

Continue reading →

1 2 3 14