Erstmals lesen Sie in unserem Blog einen Beitrag des in der Ukraine geborenen Schriftstellers und Journalisten Dmitrij Kapitelman. Nach seinem Debütroman „Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters“ war er 2021 mit seinem zweiten Roman „Eine Formalie in Kiew“ zu Gast bei den Koblenzer Literaturtagen „ganzOhr“ und begeisterte das Koblenzer Publikum mit Lesung und Talk nachhaltig. Seine Sicht auf die Probenarbeit zum „Kirschgarten“ unter dem Eindruck der aktuellen Ereignisse spürt Parallelen von Tschechow bis zur Gegenwart auf. 

Continue reading →