Es ist ein ruhiger Mittwochnachmittag. Das Tagwerk ist zu einem Großteil erledigt, die Espressomaschine blubbert, Kuchen steht parat, Kaffeepause ist angesagt. Die Gelegenheit, um das kürzlich im Internet ersteigerte Schallplattenkonvolut in Ohrenschein zu nehmen. Als erstes fällt mir eine Platte mit Highlights aus der Operette „Madame Pompadour“ von Leo Fall in die Hände.

Continue reading →