Vorgefühlt: “Prinzessin Hamlet” – Wenn Puppen das Unsagbare ausdrücken

Gedanken zu „Prinzessin Hamlet“ von E.L. Karhu in der Regie von Olga Wildgruber

Die Geschichte vom Dänenprinzen Hamlet glaubt jede und jeder zu kennen: Da ist einer, der seine Rache so lange hinauszögert, bis am dänischen Königshofe alle tot sind. Bis auf Horatio, der die Geschichte von Hamlet der Nachwelt überliefern soll. Aber ist Hamlet, der bei Shakespeare als tragische Gestalt zwischen mittelalterlichem Glauben und neuzeitlichem reformatorischen Denken eingepresst scheitert – und damit im 19. Jahrhundert neben Faust zum Sinnbild eines in der “vernünftelnden” Reflexion versunkenen (“deutschen”) Intellektuellen wurde -, wirklich nur einer, der als neu erwachtes Individuum scheitert?

Continue reading →

Vorgefühlt: “Der Kirschgarten” – oder das ewige Elend der Eliten

Erstmals lesen Sie in unserem Blog einen Beitrag des in der Ukraine geborenen Schriftstellers und Journalisten Dmitrij Kapitelman. Nach seinem Debütroman „Das Lächeln meines unsichtbaren Vaters“ war er 2021 mit seinem zweiten Roman „Eine Formalie in Kiew“ zu Gast bei den Koblenzer Literaturtagen „ganzOhr“ und begeisterte das Koblenzer Publikum mit Lesung und Talk nachhaltig. Seine Sicht auf die Probenarbeit zum „Kirschgarten“ unter dem Eindruck der aktuellen Ereignisse spürt Parallelen von Tschechow bis zur Gegenwart auf. 

Continue reading →

Vorgefühlt “Romeo und Julia”

The star-cross’d lovers – Über das Schicksal der Liebenden

„Romeo und Julia“ 2021/22 im Theater Koblenz: Wie hat es dieses „unsternbedrohte“ Liebespaar nur geschafft, den Spielplan so raumgreifend zu erobern? Im Sommer auf der Festung Ehrenbreitstein starb die Liebe von Tony und Maria auf dem harten Asphalt der New Yorker West Side. Gegen die Straßenkämpfe zwischen den verfeindeten Jets und Sharks hatte sie keine Chance auf eine gemeinsame Zukunft. „There’s a place for us…“ – die Liebenden konnten keinen Ort finden, an dem sie hätten glücklich werden können. Ihnen geht es damit so wie ihren Rollenvorbildern: Romeo und Julia. 

Continue reading →