7 Geißlein

Puppentheater von Stephan Siegfried nach dem Märchen der Brüder Grimm

Puppentheater

Nächste Vorstellung am Sonntag, 28.04.2024 um 11:00 Uhr

Karten kaufen

Wenn Mutter Geiß zum Einkaufen geht, dann müssen von ihren kleinen Geißlein ganz klare Regeln befolgt werden! Dabei hat der Älteste der sieben Sprösslinge das Sagen. Und wenn beispielsweise jemand an die Tür klopft, der auch noch behauptet, die Mutter zu sein, dann müssen folgende Eigenschaften in genau dieser Reihenfolge überprüft werden: Hat die Person eine so reine zarte Stimme wie die Geiß? Und hat diese Person auch genauso blütenweiße Pfoten wie die Geiß? Wenn nicht, kann es sich nämlich nur um einen handeln: den bösen Wolf! Doch wenn sich alle an alle Regeln halten, kann ja sicher nichts schiefgehen – oder etwa doch?

Stephan Siegfrieds erfrischende Märcheninszenierung über das Befolgen von Regeln und über kluge Köpfchen stellt gewissermaßen die Fortsetzung seines „Rotkäppchens“ dar – und gleichzeitig deren Vorgeschichte. Die Kinder können sich auf einen kurzen Gastauftritt des noch völlig ahnungslosen Mädchens mit der roten Kappe und andere witzige Querverweise freuen. Außerdem erfahren sie, wie der böse Wolf das hohe C zu singen gelernt hat und wie man sich im Wald verhält.

Diese Inszenierung wurde ursprünglich am Deutsch- Sorbischen Volkstheater Bautzen erarbeitet.

Für Kinder ab 4 Jahren. 

Spielort

Probebühne 2

Stückdauer

ca. 60 Minuten, keine Pause

Programmheft

Sie möchten mehr erfahren? Hier gibt es das Programmheft.

zum Download

Besetzung

Inszenierung

Sarah John

Kostüme

Sandra Gellert

Puppenbau

Beatrice Baumann

Puppenbau Wolfsfigur

Sigrid Schöneberg

Dramaturgie

Juliane Wulfgramm

Vom Wald, dem bösen Wolf und Rotkäppchen

Stephan Siegfrieds erfrischende Märcheninszenierung über das Befolgen von Regeln und über kluge Köpfchen.

Zu den Karten