Vorgefühlt: „Nabucco“ – Große Oper in Zeiten der Pandemie

Giuseppe Verdis „Nabucco“ findet statt. Was so normal klingt, ist alles andere als das. Denn das Corona-Virus hat die Theater ordentlich durcheinander gewirbelt. Auch in Koblenz. Trotzdem ist auf der Festung Ehrenbreitstein vom 11. bis zum 19. Juli eine große Oper live zu sehen und zu hören – mit Solisten und Statisten, Chor und Orchester. Wie so ein Abend in diesen Monaten überhaupt Realität werden konnte, hat uns Intendant Markus Dietze erzählt. Ein Interview.

Nabucco Schlussbild
Continue reading →

Vorgefühlt: „Die Liebe zu den drei Orangen“ – Monica Mascus, Prinzessin Clarice in Prokofjews Märchenspiel

Ab Samstag, 7. März, ist die Mezzosopranistin Monica Mascus in der Neuinszenierung von Sergej Prokofjews Oper „Die Liebe zu den drei Orangen“ zu erleben. Ein schöner Anlass, sie einmal zu einem Gespräch zu treffen. Denn nach mittlerweile 21 Jahren in Koblenz ist es jetzt wirklich an der Zeit, mehr von ihr – und über sie – zu erfahren.

Monica Mascus im Bühnenbild zu
Continue reading →

Vorgefühlt: „Wolf unter Wölfen“ – Oper mit zeitübergreifender Relevanz

Der Rechtsruck und die Risse in der Gesellschaft erinnern den deutsch-dänischen Komponisten Søren Nils Eichberg an die politische Situation in der Weimarer Republik. Deshalb sieht er in Hans Falladas Roman „Wolf unter Wölfen“ viele Parallelen zur Gegenwart. Für das Theater Koblenz hat er auf der Grundlage des Klassikers der Neuen Sachlichkeit, den Fallada 1937 schrieb, eine Zeitoper komponiert. Die Gratwanderung, Geschichte und Gegenwart in der Musik zu verbinden, reizt den Künstler, der mit seiner Familie in Berlin lebt. Im Interview spricht der 46-Jährige über die spannende Zusammenarbeit mit dem Theater Koblenz und über den Reiz, mit dem Librettisten John von Düffel und mit dem Regieteam ein Auftragswerk zu entwickeln.

Søren Nils Eichberg – Wolf unter Wölfen
Foto: Neda Navaee
Continue reading →
0

„Don Giovanni“: Haruna Yamazaki, unsere andere Zerlina

Eine Oper von zwei Männern über einen Mann und wie er die Welt sieht – das ist „Don Giovanni“ von Wolfgang Amadeus Mozart und Lorenzo da Ponte. In unserem Blog allerdings, mit dem wir den Probenprozess begleiten, werden wir ausschließlich die Frauen dieser Oper betrachten. In dieser Folge: das Bauernmädchen Zerlina, gesungen von der japanischen Mezzosopranistin Haruna Yamazaki.

Haruna Yamazaki
Continue reading →
1 2 3 10