Theater 360°

Theater trifft VR

Ziel des forschenden Projektes „Theater trifft VR“ war es, das künstlerische Schaffen und das technische Geschehen auf und hinter der Theaterbühne museal zu vermitteln. Studierende der Computervisualistik haben hierzu am Institut für Kunstgeschichte eine Virtual Reality-Anwendung entwickelt, die die Besucher:innen mitten ins Bühnengeschehen versetzt.

Das Projekt bedient sich des Mediums des 360°-Films und nimmt die Betrachtenden mit auf eine Reise hinter die Kulissen des Theaters Koblenz. Dieses Medium bietet den entscheidenden Vorteil, dass das Projekt nicht nur im Theater selbst, sondern auch im Museum oder an anderen Orten gezeigt werden kann. Die Zuschauer:innen befinden sich im Mittelpunkt der virtuellen Bühne, während Sänger:innen, Schauspieler:innen, Tänzer:innen und Puppenspieler:innen um sie herum agieren. Zusätzlich werden sie Zeugen eines technischen Umbaus und diverser Theatereffekte. Diese können dank interaktiver Schaltflächen selbst ausgewählt werden.

Auf dieser rund 20-minütigen virtuellen Reise erleben die Zuschauer:innen die vier Sparten des Theaters Koblenz auf völlig neue Weise.

Die Realisierung dieses Projekts wurde großzügig unterstützt durch den Freundeskreis Theater Koblenz e.V.

Mehr Digital Media?

Entdecken Sie unsere weiteren Projekte, in denen wir das Theatermachen mit den neusten Technologien verbinden und gestalten; Möglichkeiten und Herausforderungen erforschen und Theaterkonzepte umsetzen.

Mehr entdecken